MIG Fonds IQM
Portfolionews

MIG 17 investiert in Quanten-computer-Hersteller IQM


Der MIG Fonds 17 startete erst vor rund drei Monaten das Fundraising und es wurde der beste Platzierungsstart eines MIG Fonds. Mittlerweile hat der MIG 17 rund 30 Millionen Zeichnungssumme bei Anlegern eingeworben. Folgerichtig kann die MIG Capital AG als Fondsmanagement das erste Investment des MIG 17 tätigen: der Quantencomputer-Hersteller IQM.

 

IQM ist die erste Beteiligung im Portfolio des aktuell in der Platzierung befindlichen MIG 17, einem Venture-Capital-Fonds für Privatanleger der HMW Kapitalanlagen, gemanagt von der MIG Capital AG als Kapitalverwaltungsgesellschaft. Das deutsch-finnische Unternehmen IQM möchte eine der größten technologischen Herausforderungen weltweit lösen: die Herstellung nützlicher Quantencomputer. Obwohl die Gründung erst 2018 erfolgte, steht IQM an der europäischen Spitze dieser Zukunftstechnologie und ist das am schnellsten wachsende Unternehmen im Quantencomputer-Markt.

 

Der Einstieg des MIG 17 erfolgt im Rahmen einer 128-Millionen-Euro-Finanzierungsrunde. Das stellt die größte je in Europa getätigte Finanzierungsrunde eines Quantencomputer-Unternehmens dar. Angeführt wird die aktuelle Finanzierung von World Fund, die wie Varma, OurCrowd, EIC Fund, Bayern Capital, QuIC SPV und Tolfino neu zum IQM-Investorenkreis hinzustoßen. Neben dem IQM-Erstinvestor MIG Fonds nehmen mit Tesi, OpenOcean, Maki.vc, Matadero, QED, Vsquared, Salvia GmbH, Santo Venture Capital GmbH und Tencent weitere Altinvestoren an der Runde teil.

 

MIG Fonds und IQM vertiefen Partnerschaft

 

Der MIG 17 knüpft mit seinem Engagement an die Investitionen anderer Fonds aus dem Hause HMW an. Die MIG Fonds 2, 4, 6, 8, 10 und 14 sind bereits an IQM als Erstinvestoren beteiligt und gehen auch in dieser Finanzierungsrunde mit weiterem Kapital unter Leitung der MIG Capital AG mit.

 

„Der Platzierungsstart des MIG 17 mit rund 30 Millionen Euro Zeichnungssumme ist ein starkes Signal unserer Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner – aber auch unserer vielen Anlegerinnen und Anleger – und Beweis für deren Vertrauen in das gesamte System MIG Fonds.“

 

Die Anwendungsgebiete von Quantencomputern sind vielfältig: bspw. Gesundheit und Medizin, Information- und Kommunikationstechnologie, Material- und Umwelttechnik. Alles Bereiche, in denen sich die MIG Fonds bereits engagieren. Für den hiesigen Wohlstand ist es von entscheidender Bedeutung, dass technologische Entwicklungen in Deutschland und Europa stattfinden. Die MIG Fonds und ihre ca. 60.000 Anleger werden hierbei auch weiterhin eine bedeutende Rolle spielen.

 

Die öffentliche Hand hat die Zeichen der Zeit ebenso erkannt. Zum Ausbau der Quantencomputer-Technologie stellen Deutschland und EU in den nächsten Jahren mehrere Milliarden Euro Fördermittel bereit. Diese Förderungen sind notwendig, um im internationalen Wettlauf um die Technik der Zukunft Schritt halten zu können.

 

Mission Quantencomputer

 

Dr. Jan Goetz, CEO und Gründer von IQM, führt hierzu aus: „Diese Finanzierung unterstreicht die Bedeutung unserer Mission. Sie demonstriert gleichzeitig das Vertrauen in unser Geschäftsmodell und den anhaltenden Glauben in die Fähigkeit unseres Teams, die Zukunft von Quantencomputern mitzugestalten.“

 

„Als Investor der ersten Stunde sind wir beeindruckt, mit welcher Geschwindigkeit das Team um CEO Jan Goetz wesentliche Meilensteine erreicht. Diese aktuelle und umfangreiche Finanzierung verschafft IQM den finanziellen Spielraum, seine Position als führendes europäisches Unternehmen für Quantencomputer zügig auszubauen“, so Dr. Sören Hein, Partner der MIG Capital AG. „Gleichzeitig kommen mit den neuen Co-Investoren ausgewiesene Experten mit an Bord, die mit ihrer Expertise und internationaler Vernetzung im Feld der Nachhaltigkeit helfen werden, die ambitionierten Pläne von IQM voranzutreiben. Dabei ist insbesondere der Einsatz von Quantencomputern im Kampf gegen den Klimawandel hervorzuheben.“

 

Dr. Matthias Hallweger, Vorstand HMW Kapitalanlagen, ergänzt: „Der Platzierungsstart des MIG 17 mit rund 30 Millionen Euro Zeichnungssumme ist ein starkes Signal unserer Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner – aber auch unserer vielen Anlegerinnen und Anleger – und Beweis für deren Vertrauen in das gesamte System MIG Fonds.“ Und weiter: „Mit IQM als erstem Investment im Portfolio des MIG 17 setzt unser Fondsmanagement der MIG Capital AG gleich ein starkes Ausrufezeichen. Wir freuen uns, Jan Goetz und sein Team der IQM auch mit dem MIG 17 zu begleiten.“

22. Juli 2022 | Foto: HMW

WEITERE THEMEN FÜR SIE